Crash Diäten

Raubbau am eigenen Körper – so drastisch bezeichne ich Crash-Diäten.
Die negativen Effekte einer Crash-Diät lassen sich noch Monate später nachweisen.
 Dennoch haben viele von uns diese Diäten bereits ausprobiert.
Zwei Wochen extreme Diät, um die Weihnachts-Feiertage oder den Urlaube wieder „gut zu machen“.
Bei einer Crash-Diät reagiert der Körper zunächst einmal gut und sehr schnell mit einem Gewichtsverlust. Dabei bereitet er sich aber nur auf eine Hungerperiode vor. Doch was passiert  im Körper wirklich?
Zunächst einmal verliert man nicht nur Körperfett, vor allem Wasser wird vom Körper
abgegeben. Zusätzlich verliert der Körper mit dem Wasser zusammen leistungs- und vor allem lebensnotwendigen Mineralien. Darüber hinaus gerät der Hormonhaushalt stark durcheinander. Ein gutes Beispiel sind hier Natural-Bodybuilder. Umfangreiche Untersuchungen noch Monate nach ihren Auftritten haben bei gesunden jungen Männern Testosteron-Werte von 80-jährigen nachgewiesen!
Die hier vorgelegte Studie stellte sogar fest, dass das empfundene Hungergefühl und die
Hormone die für das Hungerempfinden zuständig sind, noch 1 Jahr nach der Crash-Diät verändert waren. Sie brachten die Probanden dazu mehr zu essen als ihr Körper bräuchte.
Und das alles aus dem einfachen Grund: Der Körper wollte sich vor der nächsten
Hungerphase schützen, indem er ausreichende Reserven aufbaut.
Mit einer Crash-Diät:
– sind wir weniger stark
– sind wir weniger ausdauernd
– sind wir oft müde
– sind wir nicht leistungsfähig
– haben wir ein hohes Risiko einem Jo-Jo-Effekt zu unterliegen
– verändern wir unseren Hormonhaushalt komplett
– bringen wir unseren Körper aus der Balance
Also denkt dran: Es gibt keine Abkürzungen #earnednotgiven
Quelle: http://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1105816#t=article

0 Kommentare zu “Crash Diäten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.